Bella Stella Stracciatella

Bella Stella Stracciatella

Samstag, 24. Oktober 2015

Halloween Spezial: Drachenkuchen Tutorial

Wie ich auf meiner Facebook Seite schon angekündigt habe, gibt es dieses Jahr ein kleines Halloween Spezial auf meinem Blog.

Den Anfang macht heute ein Halloween- Drachenkuchen. Der Hit für Kinder, ob auf einer Halloween- Party, zum Kindergeburtstag oder einfach nur mal so.



Der Drachenkuchen ist einfach und schnell gemacht.
Er basiert auf den Dinokuchen, den ich vor einigen Jahren schon mal gezeigt habe.

Als erstes benötigt man einen Kuchen, der in einer runden Springform gebacken wird. Hier eignet sich am besten ein Rührkuchen für die nötige Stabilität.

Am besten man backt den Kuchen schon einen Tag vorher, dann kann er über Nacht gut auskühlen, denn nur so kann man ihn weiter verarbeiten.

Ich habe den Kuchen nach folgendem Rezept gebacken:

250g Butter oder Margarine 
200g Zucker 
1 Päckchen Vanillezucker                
                                               schaumig schlagen

5 Eier                                    nach und nach unter rühren

150g gemahlene Mandeln
100g Mehl
1 TL Backpulver
                                               dazu geben und glatt rühren

Teig in eine gefettete mit Mehl ausgestreute runde Springform füllen und für ca. 45 Minuten im vorgeheizten Backofen auf 175 °C mittlerer Schiene backen.


Der Kuchen wird dann wie folgt durch geschnitten:


Und so aufgestellt:


Wobei das eine Viertel für den Schwanz noch zweimal durchgeschnitten und so aufgestellt wird:


Am "Kopf" habe ich noch ein bisschen oben abgeschnitten.



Diese Zutaten habe ich noch benutzt, da ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt für eigene Ideen:


2 Packungen der Tortencreme (ich habe hier die von Dr. Oetker genommen) nach Packungsbeilage zubereiten und mit Lebensmittelfarbe einfärben.
Am besten ist hier Lebensmittelfarbe in Pulverform.

Und dann geht es ans Modellieren. Das geht super mit einem normalen Messer als Hilfsmittel. Die Tortencreme lässt sich wirklich einfach verarbeiten.


Nach Lust und Laune fertig dekorieren und schmecken lassen!!!


Kommentare:

  1. Wow was für eine schöne Idee.
    Der Drachen sieht ja richtig lecker aus.
    Liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
  2. Coole Idee und super Anleitung.
    Meine Enkel sind im Moment total im Drachenfieber (na ja, hält schon fast ein Jahr an) und dank dir hab ich jetzt eine neue Idee für den nächsten Geburtstagskuchen.
    LG
    Suzi

    AntwortenLöschen